Home
Aktuell/Neuigkeiten
Termine
Vereinsgelände
Geländeordnung
Lehrgänge
Spielstunde
Ausstellungswesen
Züchter und Welpen
Deckrüden
Gebrauchswesen
Rückblick 2016
Rückblick 2017
Rückblick 2018
Frühjahrszuchtschau
BHP_2018
Sommerfest
Herbstzuchtschau
Dackelwanderung
Impftermin Okt.
Schussfestigkeit
BHP-S
Erste Hilfe am Hund
Ehrenabend
Weihnachtsfeier
Fotogalerie
Satzung
Unsere Dackel
Preise und Gebühren
Vorstand und Kontakt
Impressum
Links
Gästebuch


 

Herbstzuchtschau

 

 

Unsere Herbstzuchtschau hätte diesmal auch den Filmtitel haben können.“Vom Winde verweht“. Nach hochsommerlichen Temperaturen stellte sich pünktlich zu unserem Termin eine radikale Wetterveränderung ein. Innerhalb von wenigen Tagen gab es einen Temperatursturz. Die Vorhersagen für das Wochenende sagten große Niederschläge mit anschließendem Sturmtief und heftigem Wind voraus. Dann trotzdem die Zuchtschau durchzuführen  kann man nur mit einer Riesenportion Optimismus. Oder wie man bei uns in Hessen sagt „Es werd schon wern, secht Fraa Stern“. Am Sonntagmorgen bekam der Optimismus einen kleinen Dämpfer, es regnete leicht aber durchgehend so dass wir im Vorführring eine kleine Zeltstadt für die Aussteller errichteten. Dank des neuen Daches auf der Terrasse waren die Gäste vom Regen geschützt.

 

 

   
     

  

Nun begann die Zeit des wartens , kommen überhaupt Aussteller und wenn ja wie viele? Wird es eine einstellige Zahl? Als Richter konnten wir Herrn Andreas Tornau gewinnen der inzwischen eingetroffen war. Und siehe da die ersten Aussteller betraten unser Gelände und meldeten sich an. Darunter auch wieder unsere Gäste aus der Pfalz und dem Saarland die mittlerweile schon Stammgäste sind. Schnell war die von uns befürchtete einstellige Zahl erreicht und überboten. 23 Teckel stellten sich mit ihren Hundeführen dem Urteil von Herrn Tornau. Er verstand es den Frauchen und Herrchen ihre verständliche Nervosität zu nehmen und gab so manchen guten Tipp. Aufgrund der hohen Qualität der vorgestellten Hunde vergab er 11x die Höchstbewertung V 6x SG 3x VV und an 2 Veteranen Platz 1 und Platz 2. Ein Hundeführer zog seinen Teckel von der Bewertung zurück.

  

 

   

     

  

Tagessieger wurde Walter Keck mit der Langhaarhündin Nele vom Josefshof FCI.

 

 

Sehr erfreulich waren auch die Ergebnisse unserer Mitglieder.

 

Mit Vorzüglich (V) bewertet wurden folgende Teckel:

 

Baileys von der flinken Pfote           Besitzer:   Alexandra und Gerhardt Lauckhardt.
Buhrli von der flinken Pfote             Besitzer:   Alexandra und Gerhardt Lauckhardt.
Benjamin Blümchen                       Besitzer:   Stefanie Döring.
     
Mit Sehr Gut (SG) bewertet wurde:    
     
Elwood Blue v.d.Argoatjägern       Besitzer: Anja Klößmann
     
Ein Vielversprechend (VV) erzielten:    
     
Amor vom Kleebach                       Besitzer: Heidi und Kurt Hemerka
Anjanka vom Kleebach                    Besitzer: Stephanie Pitterling-Kretschmer
     
In der Veteranen Klasse bewertet wurden:    
     
1.Platz: Arabian Night                                         Besitzer: Klaus Reisig 
2.Platz: Fritz von Solinger Wald                   Besitzer: Stefanie Döring  

 

 

 

 

  

 

Es war auch durch die Art des Richtens eine harmonische und erfolgreiche Zuchtschau. Unsere Gäste fühlten sich nach eigenen Bekunden bei uns sehr wohl und genossen unser Speisen und Kuchenangebot. Das Petrus ein Dackelfreund ist hat er ja schon oft bewiesen, aber diesmal hielt er uns ganz schön auf Trab.Wir hatten gerade die Zelte abgebaut da ging die Welt unter. Es kam Starkregen in Mengen, dass man vom Klubheim aus nicht mehr die Agiltyhütte sehen konnte gemischt mit Orkanboen in einer Stärke das man Angst hatte das Klubheim fliegt weg. Das neue Dach bestand seine Feuertaufe mit Bravour und nach ca. 20 Minuten war das Unwetter vorbei. Mit einem Feierabendbier ging eine etwas andere und leicht feuchte Zuchtschau zu Ende. Ohne die Hilfe der Mitglieder, egal in welcher Funktion wäre es uns nicht möglich gewesen auch diese erfolgreiche Veranstaltung zu bewältigen. Ein ganz dickes DANKESCHÖN von mir an euch alle.

 

Jochen Schubert